Leiste
Marina Stade


SEELENREISEN-
PRAXIS:



KRONENCHAKRA

LEBENSENERGIE

STIRNCHAKRA

HALSCHAKRA

ATEM

HAKA TANZEN

MYSTIK

LEBENSWEG

SEELENSCHATTEN
UND TRAUMEN


HERZCHAKRA

HEILUNG

LEBENSBAUM

MILZCHAKRA

FAMILIENHEILUNG

SAKRALCHAKRA

GESCHLECHTERKAMPF
UND SCHULD


INKARNATIONEN

KRISTALLINES
ERDGITTER


ERDHEILUNG

WURZELCHAKRA-
ZYKLUS


KRAFTTIERE

Was Gesundes von
ELENA FORNOL

C H A K R E N A R B E I T   -   G E I S T H E I L U N G
 

Die Existenz unseres Körpers wird in seiner Materie aufrecht gehalten durch Lebensenergie,
die er aus der stofflichen Nahrung und aus dem feinstofflichen Energiefeld unserer Seele erhält.

Zu diesem feinstofflichen Energiefeld zählen
die Aura,
die Chakren,
die Meridiane,
die Nadis.
Sie sind das energetische Grundgerüst unserer Seele, die Anatomie unserer Seele
- ein hochkompliziertes energetisches Geflecht,
das in seiner Komplexität den zellulären und biochemischen Aufbau unseres Körpers in den Schatten stellt.

Aufgabe der Geistheilung ist es,
die Aufnahmefähigkeit für Lebensenergie sowie den freien Fluss der Lebensenergie zwischen sämtlichen Bereichen zu verbessern oder zu ermöglichen.
Der größere Teil der Arbeit bezieht sich dabei nicht auf die direkte Regulierung, indem Defizite ausgeglichen werden,
sondern darauf, Lebensenergie verhindernde Anteile (Traumen, SeelenSchatten etc.) aufzulösen.

Ergebnisse erzielt man nur,
wenn im Einvernehmen und in Kooperation mit Wesen oder Seelenanteilen der Geistigen Welt gearbeitet wird, die Zugang haben zu göttlicher Liebe.

H E I L B E H A N D L U N G E N

Ich arbeite bei Heilbehandlungen hauptsächlich mit den Chakren, dabei beziehe ich die hinteren Chakren mit ein. Oft sind einzelne Chakren überladen oder erhitzt, und es muss ausgeleitet werden, bevor mit heilender Energie gearbeitet werden kann. Auch ergibt sich bei genauer Betrachtung ein Problemzusammenhang zwischen den Chakren, wobei ein Chakra meist eine Schlüsselfunktion inne hat. Und an eben dieser Schlüsselfunktion muss angesetzt werden, um zu verhindern, dass die Chakren in den früheren pathologischen Zustand zurückfallen. Der Problemzusammenhang muss sozusagen in der richtigen Reihenfolge entschlüsselt werden. Es ergibt sich beim Anschauen der Chakren immer ein Knotenpunkt, der die Ursache einer Beschwerde, eines Problems, eines körperlichen Symptoms ist, dieser Knotenpunkt hat dann die Schlüsselfunktion bei der Auflösung.
Nach meinen Beobachtungen möchte ich sagen, dass fast alle seelischen Probleme und körperlichen Beschwerden ihren Ausgangsort, ihre Ursache im Herzchakra, und zwar zumeist im hinteren HerzChakra, haben. Das hintere Herzchakra ist das Grab aller unerledigten Traumen, abgestorbener eigener und fremder Seelenanteile, aber auch weniger spektakulärer, jedoch zerstörerischer Seeleninhalte. Diesen Part frei zu räumen, bedeutet, Freiraum zu schaffen zu den Müglichkeiten und der Kraft des Herzens.
Das vordere HerzChakra ist bei vielen Menschen in einem etwas besseren Zustand, da der Wille zum Guten vorhanden ist. Im hinteren Herzchakra haben sich sozusagen die Hürden abgelagert, die uns daran hindern, das emotional zu leben, was wir gern möchten.
Erklärungen zu den einzelnen Chakren finden Sie unter den farbigen Links:

KronenChakra
StirnChakra
HalsChakra
HerzChakra
MilzChakra
SakralChakra
WurzelChakra

 
 
 
 
 
Leiste